Waschbär

Procyon lotor

Verbreitung Nordamerika, in Europa und Asien eingeschleppt
Lebensraum Waldgebiete
Nahrung Früchte, Nüsse, Kleintiere
Lebensdauer ca. 15 Jahre
Tragzeit 2 Monate
Wurfgröße 3 Junge
Säugezeit 3-4 Monate
Geschlechtsreife ca. 1 Jahr
nachtaktiv
baum- und bodenlebend

Waschbären leben entgegen früheren Annahmen normalerweise nicht einzelgängerisch. Miteinander verwandte Weibchen teilen sich ein Streifgebiet und treffen sich dabei gelegentlich an gemeinsamen Futterstellen oder Schlafplätzen. Nicht miteinander verwandte Männchen leben in lockeren Gruppen von bis zu vier Tieren zusammen. Die Geschlechter treffen nur zur Paarung zusammen.

Seit den 30er Jahres ist der Waschbär auch in Europa zu finden, wo er gezielt angesiedelt worden oder aus Pelzfarmen entkommen ist. Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit nutzt er als Kulturfolger auch städtische Räume in starkem Maße. In Kleinstädten und Vororten suchen viele Waschbären im Siedlungsraum nach Nahrung und schlafen dann im nahen Wald. Je nach Region schlafen mittlerweile aber bis zu 43% einer Waschbärpopulation in Gebäuden.

Hätten Sie gewusst, dass …

  • Kassel in Deutschland die Waschbärhauptstadt ist? Nirgendwo in Europa ist die Waschbärdichte höher als in diesem Teil von Hessen.
  • Waschbären fast alle Nahrungsquellen nutzen können? Nur wenige Tiere nutzen ein breiteres Nahrungsspektrum.
  • Waschbären zwar an die 20 Jahre alt werden können, die meisten aber aufgrund von Krankheit, Jagd oder Unfall nur 2-3 Jahre alt werden?
  • Waschbären ihre Nahrung nicht "waschen", um sie zu reinigen, sondern um sie mit den sensiblen Pfoten besser betasten zu können?