Trampeltier

Camelus bactrianus

Verbreitung Zentralasien
Lebensraum Halbwüste
Nahrung alle Arten von Pflanzen, auch Dornen
Lebensdauer ca. 40 Jahre
Tragzeit 13 Monate
Wurfgröße 1 Jungtier
Säugezeit 1,5 Jahre
Geschlechtsreife 3-5 Jahre
tagaktiv
Haustierrasse

Trampeltiere waren ursprünglich weit in Zentralasien verbreitet. Die Wildbestände sind allerdings durch Bejagung auf unter 1.000 Tiere in der westchinesischen Taklamakan-Wüste geschrumpft. Dafür ist die Haustierform über weite Teile Asiens verbreitet.
Trampeltiere leben in Haremsgruppen von bis zu 15 Tieren aus einem Männchen, mehreren Weibchen und ihren Jungen. Sie durchstreifen nomadisch Trockensteppen und Halbwüsten, in denen sie extremen Wasser- und Nahrungsmangel sowie Temperaturschwankungen von -30 bis +40°C aushalten.

Hätten Sie gewusst, dass …

  • das Trampeltier perfekt an die Lebensbedingungen in der Wüste angepasst sind? Die breiten Füße verhindern das Einsinken im Sand, die langen Wimpern und verschließbaren Nasenlöchern schützen die Tiere in Sandstürmen
  • die Trampeltiere seit über 6.000 Jahren als Lasttiere genutzt wurden, besonders auch auf der asiatischen Seidenstraße?
  • sie sehr schnell sehr große Mengen Wasser aufnehmen können? Die besondere Form ihrer Blutkörperchen schützt sie dabei vor der sonst möglichen 'Wasservergiftung'.