Rotmaskensittich

Psittacara mitratus

Verbreitung Südamerika
Lebensraum Bergwälder
Nahrung Früchte, Samen
Lebensdauer ca. 30 Jahre
Gelegegröße 2-3 Eier
Brutdauer ca. 23 Tage
Geschlechtsreife ca. 3 Jahre
tagaktiv

Rotmaskensittiche leben paarweise. Die Paarbindung ist sehr stark und kann das ganze Leben andauern. Gebrütet wird in hohlen Bäumen oder in Felsspalten. Das Weibchen brütet allein. Die Küken sind nach dem Schlupf noch nackt und blind. Sie bleiben noch etwa 6 Wochen in der Bruthöhle, bis sie fast auf die Größe der Eltern herangewachsen und voll befiedert sind.

Hätten Sie gewusst, dass …

  • es mittlerweile auch auf Hawaii freilebende Rotmaskensittiche gibt? Ein Pärchen, das in den 80er Jahren den Freiflug zum Entkommen nutzte, hat mittlerweile einen Schwarm von über 30 Nachkommen um sich versammelt.
  • Rotmaskensittiche sehr laute und durchdringende Stimmen haben? Da sie zudem keine guten Sprecher sind, sind sie in Menschenhand nur recht selten anzutreffen.