Roter Flamingo

Phoenicopterus ruber ruber

Verbreitung Karibik
Lebensraum Salzige oder alkalische Flachwasserzonen
Nahrung Kleintiere, Algen, Wasserpflanzen
Lebensdauer ca. 45 Jahre
Gelegegröße 1 Ei
Brutdauer ca. 30 Tage
Geschlechtsreife 5-6 Jahre
tagaktiv
bodenlebend

Rote Flamingos sammeln sich zur Brutzeit in Kolonien von vielen tausend Vögeln. Sie bilden Paare, die gemeinsam die aus Schlammhügeln bestehenden Nester bebrüten. Nach der Brutzeit lösen sich die Kolonien teilweise auf. Einige Populationen sind Zugvögel, andere bleiben stationär am Ort der Brutkolonie.

Hätten Sie gewusst, dass …

  • Flamingos ihre Gefiederfarbe mit der Nahrung aufnehmen? Rote Farbstoffe aus Krebsen, in Menschenhand auch aus Karotten oder Paprika sorgen für das leuchtend rote Gefieder.
  • nur die rote Farbe aufgenommen werden kann? Grüne oder blaue Flamingos kann man nicht durch gefärbtes Futter erzeugen.
  • die volle Gefiederfärbung der Jungen erst nach 3-4 Jahren erreicht wird?
  • ein naher Verwandter des Roten Flamingos, der Rosaflamingo, in Südeuropa beheimatet ist?