Graupapagei

Psittacus erithacus

Verbreitung Zentralafrika
Lebensraum Feuchtwälder und Savannen
Nahrung Früchte, Samen
Lebensdauer ca. 30 Jahre
Gelegegröße 2-3 Eier
Brutdauer 21-30 Tage
Geschlechtsreife ca. 4 Jahre
tagaktiv

Graupapageien leben paarweise. Die Paarbindung ist sehr stark und kann das ganze Leben andauern. Das Weibchen brütet allein in einer Baumhöhle. Die Küken sind nach dem Schlupf noch nackt und blind. Sie bleiben noch etwa 11 Wochen in der Bruthöhle, bis sie fast auf die Größe der Eltern herangewachsen und voll befiedert sind.

Hätten Sie gewusst, dass …

  • der Graupapagei der größte afrikanische Papagei ist? Aufgrund der höheren Trockenheit und der geringeren Dichte fruchttragender Bäume sind Papageien in Afrika seltener als in den übrigen Tropen und Subtropen.
  • Graupapageien sehr durchdringende Pfiffe und Schreie produzieren können? Während die Jungvögel in Angstsituationen ein raues Kreischen hören lassen, verständigen sich die Altvögel durch helle, melodische Pfiffe.
  • Graupapageien in zwei Unterarten vorkommen? Der etwas größere Kongo-Graupapagei zeichnet sich durch hellgraues Gefieder und einen leuchtend roten Schwanz aus, der kleinere Timneh-Graupapagei ist düstergrau mit schwärzlich-rotem Schwanz.
  • Graupapageien in Experimenten etwa den Intelligenzgrad 4-jähriger Kinder erreichen?