Felsensittich

Cyanoliseus patagonus

Verbreitung Südliches Südamerika
Lebensraum Offene Gras- und Buschwälder
Nahrung Samen, Früchte
Lebensdauer ca. 30 Jahre
Gelegegröße 2-4 Eier
Brutdauer 24-25 Tage
Geschlechtsreife ca. 3 Jahre
tagaktiv

Felsensittiche leben paarweise. Die Paarbindung ist sehr stark und kann das ganze Leben andauern. Zur Brut graben sie metertiefe Gänge in steile Lehmwände, an deren Ende sie die Nisthöhle anlegen. Das Weibchen brütet allein. Die Küken sind nach dem Schlupf noch nackt und blind. Sie bleiben noch etwa 8 Wochen in der Bruthöhle, bis sie fast auf die Größe der Eltern herangewachsen und voll befiedert sind.
Ihre Nahrung suchen die Felsensittiche in großen Schwärmen auf dem Boden und in der Vegetation.

Hätten Sie gewusst, dass …

  • junge Felsensittiche in Teilen Südamerikas als Delikatesse gelten und deshalb in großen Zahlen direkt aus den Bruthöhlen entnommen werden? Ein Gesetz, das dies verbietet, wird fast nicht beachtet.
  • ihr Bestand deshalb in einigen Regionen stark bedroht ist?
  • der englische Name des Felsensittichs 'grabender Sittich' heißt?