Öffnungszeiten des Tierpark Gettorf

Der Tierpark ist das ganze Jahr über täglich geöffnet, auch an Feiertagen. Einlass ist jeweils bis 1 Stunde vor Schließung des Tierparks möglich.

Sommeröffnungszeiten
ca. März bis Oktober
09:00 - 18:00 Uhr
bis 01.11.2020
Winteröffnungszeiten
ca. November bis Februar
10:00 - 16:00 Uhr
ab 02.11.2020
  10:00 - 17:00 Uhr
Februar 2021

 

Hunde sind im Tierpark Gettorf leider nicht erlaubt!

Da unsere Wege dicht an den Gehegen entlang führen, erschrecken sich die Tiere, wenn sie Hunde sehen. Auch reagieren Hunde meist sehr ängstlich besonders gegenüber unseren Affen. Hier sind unkontrollierbare Reaktionen möglich. Daher ist unseren und Ihren Tieren zuliebe ein Tierparkbesuch mit Hund leider nicht möglich.

Ausnahmen gelten nur für ausgebildete Blindenführhunde außerhalb der Tierhäuser. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie den Tierpark mit einem Blindenführhund besuchen möchten!

Parken am Tierpark

Etwa 400 kostenfreie Parkplätze stehen direkt vor dem Eingang des Tierparks Gettorf zur Verfügung. Auch Parkplätze für Reisebusse und Wohnmobile sind in größerer Menge vorhanden. Bitte beachten Sie, dass direkt vor dem Eingang eine Reihe von Behindertenparkplätzen ausgewiesen ist. Bitte benutzen Sie diese Parkplätze nur mit einem gültigen Behindertenausweis.

Ladestation für E-Mobile

Für das Aufladen von E-Mobilen stehen Ihnen 2 Ladeplätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie hierbei, dass für das Laden eine Kreditkarte oder Ihre persönliche Ladekarte erforderlich ist.

Derzeit können Karten der folgenden Roaming-Partner von E.ON Drive verwendet werden:

  • Alpiq E-Mobility
  • Bosch Software Innovations
  • Chargecloud
  • chargeIT mobility
  • Citywatt
  • Connect
  • Digital Charging Solutions (BMW)
  • eeMobility
  • Electromaps S.L.
  • EnBW
  • Enio
  • EVBox
  • EWE
  • Go Electric
  • GP JOULE Route 220
  • has.to.be
  • Heldele GmbH
  • Mercedes-Benz Charge&Pay
  • NewMotion
  • PlugSurfing
  • Renault Z.E. Pass
  • simpleCharge
  • TIWAG
  • Trafineo
  • Virta

 

Das Projekt wurde gefördert von: