da_DKen_GB

Tiere ganz nah erleben!

Tierpark Gettorf

Präriehunde

Präriehunde

Neben den Kängurus wohnen unsere Präriehunde. Im Winter sieht man von ihnen nur wenig. Da halten sie ihren Winterschlaf tief in ihren unterirdischen Bauten. Dank des angefressenen Winterspecks können sie so mehrere Monate ohne Nahrung überleben. Nur wenn das Wetter zu milde ist, leiden sie unter Schlaflosigkeit. Dann schauen sie auch im Winter immer einmal wieder aus ihren Erdlöchern hervor und betrachten aufmerksam die Umgebung.

Im Sommer sind die Präriehunde den ganzen Tag über dabei zu beobachten, wie sie an ihren Erdbauten basteln. Mit großem Körpereinsatz werden Sand und Erde mit Hilfe der Vorderbeine mit Schwung zwischen den Hinterbeinen hindurch aus dem Gang an die frische Luft befördert.

 — 

zurück zum Plan

zurück zu 'Tiere und Park'