da_DKen_GB

Tiere ganz nah erleben!

Tierpark Gettorf

Muntjaks

Muntjakanlage

Gleich zwei interessante Tiere leben in der versteckten Anlage hinter dem Häuschen der Präriehunde. Auffällig sind sicherlich besonders die Chinesischen Muntjaks: bemerkenswert ist hier vor allem der Kopf. Das Männchen hat zwar nur ein winziges, kaum verzweigtes Geweih, dafür sind die fellüberzogenen Rosenstöcke deutlich verlängert und eine dunkle Fellzeichnung betont das Geweih zusätzlich. In ihren Auseinandersetzungen benutzen die Muntjaks das Geweih übrigens nur zur Verteidigung. Im Angriff setzen sie eine andere Waffe ein: zusätzlich zum Geweih verfügen die männlichen Muntjaks nämlich über bis zu 6 cm lange Eckzähne, die seitlich aus dem Maul herausragen und den Tieren ein merkwürdiges Aussehen verleihen.

Ebenfalls auf dieser Anlage lebt unser Pärchen Hühnergänse. Die kräftigen Vögel von der südaustralischen Küste haben in ihrem Gehege zwar einen ausgedehnten Wasserbereich, trotzdem wird man sie deutlich seltener dort antreffen, als die meisten anderen Gänsevögel. Hühnergänse haben sich nämlich an ein weitgehendes Landleben angepasst. So haben die Füße nur recht schwach ausgebildete Schwimmhäute und auch das Balzverhalten spielt sich (ungewöhnlich für Gänse) komplett an Land ab.

 — 

zurück zum Plan

zurück zu 'Tiere und Park'