da_DKen_GB

Tiere ganz nah erleben!

Tierpark Gettorf

Lemuren

kattas

Gegenüber dem Affenhaus liegt unser Lemuren-Freigehege. Viele Besucher halten diese possierlichen Tiere für Waschbären oder andere Kleinraubtiere. Tatsächlich sind die Lemuren aber Halbaffen, die nur auf der Insel Madagaskar leben.

In ihrer Heimat werden die Kattas auch ‘Sonnenanbeter’ genannt, denn jeden Morgen setzen sie sich mit dem Gesicht zur Sonne, breiten die Arme und Beine aus und erwärmen sich in dieser ‘Meditationshaltung’. Und wie elegant die Tiere durch das Gehege turnen – ein Katta kann bis zu 3 Meter hoch und mehrere Meter weit springen!

Ihre Revierauseinandersetzungen führen die Kattas übrigens mit Stinkwettkämpfen. Dazu werden alle Gehegeeinrichtungen mit den Sekreten der Anal- und Unterarmdrüsen eingerieben. Zusätzlich wird auch der auffällige Ringelschwanz mit Armdrüsensekret benetzt und jedem möglichen Rivalen mit Schwung unter der Nase herumgepeitscht.

Die Varis dagegen beeindrucken durch ihre Stimmgewalt. Wenn die Tiere mit lautem Bellen ihren Revieranspruch untermauern, bekommt so mancher Besucher erst einmal einen Heidenschreck! Aber die Varis bellen nur, beißen jedoch nicht…

Eine besondere Attraktion ist unsere Lemuren-Fütterung. Jeden Tag dürfen die Besucher mit unseren Tierpflegern in das Gehege und die Kattas oder im Wechsel die Varis mit Bananenstücken, Weintrauben und anderen Leckerbissen füttern – vorausgesetzt, das Wetter ist so, dass unsere wasserscheuen und wärmeliebenden Halbaffen sich nach draußen wagen.

Wir bitten also um Ihr Verständnis, wenn unsere Lemuren vielleicht einmal keine Lust auf Freiluft haben. Dann können wir sie nämlich nicht einmal mit den schönsten Leckerbissen nach draußen locken…

Außerdem werden unsere Lemuren von uns mit dem sogenannten ‘Klickertraining’ beschäftigt und auf bestimmte Handlungsweisen trainiert. Das erleichtert z.B. tierärztliche Untersuchungen oder andere notwendige Arbeiten an und mit den Tieren.

 — 

zurück zum Plan

zurück zu 'Tiere und Park'