da_DKen_GB

Tiere ganz nah erleben!

Tierpark Gettorf

Afrika-Anlage

Afrika-Anlage_2

Auf unserer Afrika-Anlage fallen Ihnen bestimmt sofort die Zebras ins Auge. Können Sie entscheiden, ob ein Zebra ein weißes Tier mit schwarzen Streifen oder ein schwarzes Tier mit weißen Streifen ist?

Anhand von ‘unvollständig’ gefärbten Zebras hat man es herausgefunden: Ein Zebra ist ein schwarzes Tier mit weißen Streifen. Ab und zu kommen nämlich Tiere zur Welt, die auf schwarzen Untergrund nur weiße Punktreihen tragen, die noch nicht zu Streifen verschmolzen sind.

Jedes Zebra trägt übrigens ein ganz individuelles Streifenmuster. Zusammen mit dem Geruch ist es das wichtigste Erkennungsmerkmal der Tiere.

Die Elenantilopen, die ebenfalls auf der Afrika-Anlage leben, sind die größten Antilopen der Welt. Bis zu einer Tonne kann ein erwachsener Elen-Bulle auf die Waage bringen. So schwer ist unser Bulle zwar noch lange nicht, aber er wird einer der ganz Großen hier bei uns im Tierpark werden und wird von allen – Tieren und Tierpflegern – mit viel Respekt behandelt.

Mit dem großen Haarbüschel auf seiner Stirn schubbert er sich gerne an den Baumstämmen auf der Anlage und gibt so zu verstehen, dass er diese Anlage als sein Territorium betrachtet, in das sich ja kein anderer Elenantilopenbulle wagen sollte…

Die zierlichen Zwergzebus stammen zwar ursprünglich nicht aus Afrika, sondern von der Insel Sri Lanka. Mittlerweile sind die genügsamen und hitzeunempfindlichen Hausrinder aber weltweit in tropischen Bereichen als Nutztiere verbreitet.

 — 

zurück zum Plan

zurück zu 'Tiere und Park'